Ortsmitte Thürnthenning neu gestaltet

Neuer Dorfplatz lädt zum Verweilen ein

Architekt Bayer, Bürgermeister Kargel, Bauhofvorarbeiter Landes, Mitarbeiterin Strohmaier beim neuen Gehweg in Thürnthenning

Im Zuge des Ausbaus der Kreisstraße hat auch die Gemeinde im vergangenen Jahr umfangreiche Baumaßnahmen in Thürnthenning durchgeführt. Die Planungen wurden in Zusammenarbeit mit den Ingenieurbüro S2BI, Sarching und der Landschaftsarchitektin Haberl aus Wallersdorf erstellt und vom Gemeinderat der vergangenen Legislaturperiode auf den Weg gebracht.

Als Mittelpunkt des Ortes sticht der neue Dorfplatz ins Auge. Vorrangig bei den Planungen war die Einrichtung einer ausreichend großen Bushaltestelle mit Wartehäuschen, um den Schulkindern mehr Sicherheit bieten zu können.

Im rückwärtigen Bereich steht nun eine Pergola, die in den nächsten Tagen mit Sitzgelegenheiten ausgestattet wird. Mit Bezug auf das frühere Weinanbaugebiet haben die Weinfreunde Thürnthenning Rebstöcke gepflanzt, die in einigen Jahren  für Beschattung sorgen. Ein Brunnen in Form einer Weinpresse soll später das Thema abrunden. Vorerst muss abgewartet werden, wie sich die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde entwickelt.

Der Maibaum der Freiwilligen Feuerwehr findet künftig am Dorfplatz einen neuen Standort und im Herbst ist noch die Pflanzung einer Rotkastanie in der Grünfläche vorgesehen.

Neue Ortsmitte Thürnthenning

Neugestaltet wurde auch der Zugang zur ehemaligen Raiffeisenbank. Die Gemeinde hat das Gebäude bereits vor einigen Jahren erworben und nutzt es unter anderem auch als Wahllokal. Aus diesem Grund wurde der Zugang barrierefrei gestaltet.

 

Entlang der gesamten Ortsdurchfahrt wurde der Gehweg neu gebaut. Damit ist auch der Bereich Heugasse angebunden, wo bisher noch kein Gehsteig vorhanden war.

Als Besonderheit kann der Gehweg an der Einmündung von-Auer-Straße in die Kreisstraße angesehen werden. In der Vergangenheit kam es aufgrund der engen Platzverhältnisse immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen den Verkehrsteilnehmern. Nachdem sich auf der Straße nicht genügend Platz fand, entschied sich der Gemeinderat, eine Stahlkonstruktion an der bestehenden Straßenstützmauer anzubringen, die mit Gitterrosten belegt und einem rutschhemmenden Belag beschichtet wurde. So entstand ein freistehender Gehweg, der gerne angenommen und auch als „Aussichtsplattform ins Isartal“ genutzt wird.

Insgesamt betrachtet stellt sich die neue Dorfmitte als gelungene Maßnahme dar, die den Ort aufwertet und ein Stück Gemütlichkeit vermittelt.

Presseberichte in chronologischer Reihenfolge

  • PDF (490.32 KB)
  • Stand: 28.09.2021 11:44

weiterführendes PDF: Lüftungsgeräte für Schule und Kindertagesstätte Lüftungsgeräte für Schule und Kindertagesstätte

Rechtzeitig zum Schulbeginn und Beginn des Kindergartenjahres wurden Lüftungsgeräte angeschafft.

herunterladen >

copy of Neue Mitarbeiterin im Rathaus begrüßt

Neue Mitarbeiter im Rathaus begrüßt

Am 02. August begrüßte Erster Bürgermeister Anton Kargel gemeinsam mit Geschäftsleitung Franz Kintsch zwei neue Mitarbeiter in der Gemeinde Moosthenning.Willkommen geheißen wurden Frau Manuela Hirtreiter, die künftig eine weitere Ansprechpartnerin im Bürgerbüro sein wird, und Herr David Lang, welche …mehr
Anlage Pressebericht Haushalt

Haushalt 2021 auf den Weg gebracht

Haushalt mit einem Gesamtumfang von mehr als 16 Mio. € auf den Weg gebracht und zahlreiche Bausachen gebilligt. Am vergangenen Dienstag traf sich der Gemeinderat im Bürgersaal Lengthal zur ersten Sitzung im neuen Jahr.Unter den verschärften Bedingungen des Lockdowns und den Corona-Regeln wurden die  …mehr
Sanierung GVS Lengthal Breitenau

Sanierung der Gemeindestraße von Lengthal nach Breitenau abgeschlossen

Seit einiger Zeit ist die Straße zwischen Lengthal und Breitenau wieder für den Verkehr freigegeben. Am vergangenen Dienstag trafen sich das Planungsbüro s2bi, Barbing, Fa. Kerscher, Niedertunding und Bürgermeister Anton Kargel zur Bauabnahme.Die Gemeindeverbindungsstraße Lengthal – Breitenau stellt …mehr
Defi

Gemeinde Moosthenning erhält Defibrillator

Am vergangenen Donnerstag trafen sich Herr Höschl, Präsident des Lions Clubs Dingolfing-Landau, Erster Bürgermeister Anton Kargel sowie Frau Török, Tankstellenbetreiberin zur Übergabe eines Früh-Defibrillators für den Außenbereich. Dieser steht baldmöglichst neben dem Postkasten bei der Shell-Tankst …mehr
Seniorenbeauftragte

Zwei neue Seniorenbeauftragter in der Gemeinde

Am vergangen Mittwoch trafen sich Erster Bürgermeister Anton Kargel und Zweiter Bürgermeister Christian Freiberger mit dem Seniorenbeauftragten Ertl Josef sowie seinem Stellvertreter Josef Wiesbeck im Rathaus in Unterhollerau.Die in der Gemeinderatssitzung am 08. September 2020 bestellten Seniorenbe …mehr
Neue Auszubildende Lena Müller
  • PDF (263.98 KB)
  • Stand: 16.02.2021 11:21
Architekt Bayer, Bürgermeister Kargel, Bauhofvorarbeiter Landes, Mitarbeiterin Strohmaier beim neuen Gehweg in Thürnthenning

Ortsmitte Thürnthenning neu gestaltet

Neuer Dorfplatz lädt zum Verweilen ein …mehr
Forster Graben

Hochwasserschutz am Forster Graben abgeschlossen

Im Rahmen der „Umgestaltung Forster Graben“ wurde neben den Rückhaltebecken nun auch der neue Durchlass fertiggestellt.Zweck der Maßnahme ist die Schaffung von Rückhaltevolumen durch ökologische Aufwertung des Forster Grabens und der Erweiterung des bestehenden Rückhaltebeckens neben der DGF10 entla …mehr
Eine Bereicherung für die ganze Region, nicht nur für die Gemeinde Moosthenning Betreiber, Architekt und Projektant stellen neues Konzept für die Pfle

Eine Bereicherung für die ganze Region, Architekt und Projektant stellen neues Konzept für die Pflegeresidenz Unterhollerau

Der künftige Betreiber der Pflegeresidenz Unterhollerau, Herr Wolfframm, sowie Architekt Muscheid und Projektant Stiegler Bürgermeister Baierl und Geschäftsleitenden Beamten Kintsch stellten ihre Pläne zum neu entstehenden Pflegezentrum in Unterhollerau vor. …mehr

drucken nach oben