Projekt Früh-Defibrillation des Lions Club Dingolfing-Landau

Gemeinde Moosthenning erhält Defibrillator

Defi

Am vergangenen Donnerstag trafen sich Herr Höschl, Präsident des Lions Clubs Dingolfing-Landau, Erster Bürgermeister Anton Kargel sowie Frau Török, Tankstellenbetreiberin zur Übergabe eines Früh-Defibrillators für den Außenbereich. Dieser steht baldmöglichst neben dem Postkasten bei der Shell-Tankstelle in Unterhollerau für den Notfall bereit.

15 dieser sogenannten „automatisierten externen Defibrillatoren“, kurz AED oder auch „Laiendefibrillator“ genannt, wurden im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums durch den Lions Club Dingolfing-Landau für den gesamten Landkreis angeschafft. Diese können im Innen- oder im Außenbereich (mit Heizung und Belüftung) platziert werden und sind gegen Vandalismus und Diebstahl versichert.

Pro Jahr erleiden etwa 100.000 Personen in Deutschland einen sog. „plötzlichen Herzstillstand“, davon etwa 40% im erwerbsfähigen Alter. Hochgerechnet auf unseren Heimaltlandkreis Dingolfing-Landau bedeutet dies, dass sich im Mittel etwa 2,5 derartige Fälle pro Woche ereignen.

Wird sofort mit einer Reanimation durch Laien begonnen, erhöht sich die Überlebenswahrscheinlichkeit für den Patienten signifikant. Werden innerhalb von fünf Minuten keine einfachen Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt, geht die Überlebenswahrscheinlichkeit gegen Null. Eine frühzeitige Defibrillation erhöht zusätzlich die Überlebenswahrscheinlichkeit deutlich. Mit diesen Defibrillatoren kann JEDE und JEDER im Fall der Fälle eine Defibrillation durchführen. Das Gerät gibt laute und deutliche Sprachanweisungen. Es führt den Laien durch die Reanimation bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Eine Falschbedienung ist daher unmöglich. Entscheidend bei der Reanimation und der Defibrillation ist der frühestmögliche Einsatz.

Ein Schulungsvideo sowie weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Lions-Clubs (www.lionsclub-dingolfing-landau.de/defi). Mangels eines einheitlichen Registrierungssystems für Defi-Standorte übernimmt der Lions Club die Anmeldung der Geräte bei allen Systemen (Defikataster, Cisali und DRK-App). In der Gemeinde Moosthenning sind nun Defibrillatoren im Aufenthaltsraum der Firma Will in Unterhollerau, in der Raiffeisenbank in Moosthenning, im Dorfgemeinschaftshaus in Ottering, Im Kircheneingang in Thürnthenning und nun auch bald bei der Shell Tankstelle zu finden und können im Notfall Leben retten.

 

Die Gemeinde Moosthenning bedankt sich für die großzügige Spende des LIONS Clubs und bei den Eheleuten Török, dass Sie den Platz zur Befestigung des Defis, zur Verfügung stellen.

Presseberichte in chronologischer Reihenfolge

  • PDF (490.32 KB)
  • Stand: 28.09.2021 11:44

weiterführendes PDF: Lüftungsgeräte für Schule und Kindertagesstätte Lüftungsgeräte für Schule und Kindertagesstätte

Rechtzeitig zum Schulbeginn und Beginn des Kindergartenjahres wurden Lüftungsgeräte angeschafft.

herunterladen >

copy of Neue Mitarbeiterin im Rathaus begrüßt

Neue Mitarbeiter im Rathaus begrüßt

Am 02. August begrüßte Erster Bürgermeister Anton Kargel gemeinsam mit Geschäftsleitung Franz Kintsch zwei neue Mitarbeiter in der Gemeinde Moosthenning.Willkommen geheißen wurden Frau Manuela Hirtreiter, die künftig eine weitere Ansprechpartnerin im Bürgerbüro sein wird, und Herr David Lang, welche …mehr
Anlage Pressebericht Haushalt

Haushalt 2021 auf den Weg gebracht

Haushalt mit einem Gesamtumfang von mehr als 16 Mio. € auf den Weg gebracht und zahlreiche Bausachen gebilligt. Am vergangenen Dienstag traf sich der Gemeinderat im Bürgersaal Lengthal zur ersten Sitzung im neuen Jahr.Unter den verschärften Bedingungen des Lockdowns und den Corona-Regeln wurden die  …mehr
Sanierung GVS Lengthal Breitenau

Sanierung der Gemeindestraße von Lengthal nach Breitenau abgeschlossen

Seit einiger Zeit ist die Straße zwischen Lengthal und Breitenau wieder für den Verkehr freigegeben. Am vergangenen Dienstag trafen sich das Planungsbüro s2bi, Barbing, Fa. Kerscher, Niedertunding und Bürgermeister Anton Kargel zur Bauabnahme.Die Gemeindeverbindungsstraße Lengthal – Breitenau stellt …mehr
Defi

Gemeinde Moosthenning erhält Defibrillator

Am vergangenen Donnerstag trafen sich Herr Höschl, Präsident des Lions Clubs Dingolfing-Landau, Erster Bürgermeister Anton Kargel sowie Frau Török, Tankstellenbetreiberin zur Übergabe eines Früh-Defibrillators für den Außenbereich. Dieser steht baldmöglichst neben dem Postkasten bei der Shell-Tankst …mehr
Seniorenbeauftragte

Zwei neue Seniorenbeauftragter in der Gemeinde

Am vergangen Mittwoch trafen sich Erster Bürgermeister Anton Kargel und Zweiter Bürgermeister Christian Freiberger mit dem Seniorenbeauftragten Ertl Josef sowie seinem Stellvertreter Josef Wiesbeck im Rathaus in Unterhollerau.Die in der Gemeinderatssitzung am 08. September 2020 bestellten Seniorenbe …mehr
Neue Auszubildende Lena Müller
  • PDF (263.98 KB)
  • Stand: 16.02.2021 11:21
Architekt Bayer, Bürgermeister Kargel, Bauhofvorarbeiter Landes, Mitarbeiterin Strohmaier beim neuen Gehweg in Thürnthenning

Ortsmitte Thürnthenning neu gestaltet

Neuer Dorfplatz lädt zum Verweilen ein …mehr
Forster Graben

Hochwasserschutz am Forster Graben abgeschlossen

Im Rahmen der „Umgestaltung Forster Graben“ wurde neben den Rückhaltebecken nun auch der neue Durchlass fertiggestellt.Zweck der Maßnahme ist die Schaffung von Rückhaltevolumen durch ökologische Aufwertung des Forster Grabens und der Erweiterung des bestehenden Rückhaltebeckens neben der DGF10 entla …mehr
Eine Bereicherung für die ganze Region, nicht nur für die Gemeinde Moosthenning Betreiber, Architekt und Projektant stellen neues Konzept für die Pfle

Eine Bereicherung für die ganze Region, Architekt und Projektant stellen neues Konzept für die Pflegeresidenz Unterhollerau

Der künftige Betreiber der Pflegeresidenz Unterhollerau, Herr Wolfframm, sowie Architekt Muscheid und Projektant Stiegler Bürgermeister Baierl und Geschäftsleitenden Beamten Kintsch stellten ihre Pläne zum neu entstehenden Pflegezentrum in Unterhollerau vor. …mehr

drucken nach oben