Bürgerversammlungen Pressebericht

Bürgerversammlungen 2021

Endlich wieder Bürgerversammlung live

- Josef Spinnler sen. mit goldener Bürgermedaille ausgezeichnet -

 

Im Gasthaus Huber in Ottering und im Gasthaus Gehwolf in Rimbach fanden an den beiden vergangenen Freitagabenden wieder vor Publikum die diesjährigen Bürgerversammlungen statt.

Nach der Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung forderte Erster Bürgermeister Anton Kargel die Anwesenden zum Gedenken der Toten auf, sich von ihren Plätzen zu erheben. Besonders begrüßte er neben mehreren Gemeinderäten auch Herrn Pfarrer Josef Hausner und Altbürgermeister Georg Kutzi.

Danach gab Erster Bürgermeister Kargel die neuesten Zahlen zur gemeindlichen Entwicklung bekannt.

Mit Stand vom Oktober 2021 sind in der Gemeinde 5.291 Einwohner gemeldet, davon 5051 mit Hauptwohnsitz und 240 mit Nebenwohnsitz.

Im Standesamt wurden seit November letzten Jahres 45 Geburten, 42 Sterbefälle, 15 Hochzeiten in der Gemeinde und sieben Hochzeiten in anderen Gemeinden registriert.

Derzeit sind bei der Gemeinde 72 Personen beschäftigt, davon 39 in Teilzeit und ein Großteil mit 28 Personen in den gemeindlichen Kindertagesstätten.

Nach über 33 jähriger Beschäftigung bei der Gemeinde und mehr als 44 Jahren im öffentlichen Dienst, tritt der geschäftsleitende Beamte Franz Kintsch zum 01. März nächsten Jahres seinen Ruhestand an. Unter verschiedenen Bürgermeistern und zahlreichen Gemeinderatsmitgliedern hat Franz Kintsch die Gemeinde, so wie sie sich heute darstellt, maßgeblich mitgeprägt.

Die Nachfolge tritt Monika Kalteis an, die seit mehr als zwei Jahren in der Gemeinde als Leiterin des Standesamts beschäftigt ist. Als weitere neue Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung stellte Bürgermeister Kargel Martin Werner, Kassenverwalter, Lena Neumeier, Mitarbeiterin im Vorzimmer des Bürgermeisters, der Geschäftsleitung und im Bauamt sowie Manuela Hirtreiter, Datenschutz, Bürgerbüro und Manuela Kurz, Bürgerbüro, welche aus der Elternzeit zurückgekehrt ist, vor.

Die Besetzung mit Personal für die KITAs stellt sich mehr als schwierig dar. Dennoch kann durch Personalgewinnung der Anstellungsschlüssel bislang eingehalten werden.

In diesem Zusammenhang sprach Bürgermeister Kargel auch dem KITA Personal in Dornwang seinen Dank für die geleisteten Aufräumarbeiten im Haus Dornwang anlässlich der Überflutungsereignisse aufgrund der Unwetter im Juni dieses Jahres aus.

Im gemeindlichen Bauhof sind derzeit 11 Personen beschäftigt, davon sind vier Mitarbeiter neu, wovon auch von eine Mitarbeiterin die neue Schlauchwaschanlage, welche im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus untergebracht wird, mit betreut.

Bevor Bürgermeister Kargel zum Rückblick auf die Geschehnisse seit der letzten Bürgerversammlung kam, kam ihm eine besondere Ehre zuteil.

Er durfte das langjährige Gemeinderatsmitglied Josef Spinnler senior mit der goldenen Bürgermedaille auszeichnen. Herr Josef Spinnler war 24 Jahre Mitglied des Gemeinderats, 12 Jahre Vorstand der Feuerwehr Lengthal und ist seit über 13 Jahren für den Bürgersaal in Lengthal zuständig. Zudem hat Herr Spinnler in vielen Jahren das gemeindliche Ferienprogramm mitgestaltet und den Natur- und Umweltgedanken so den Kindern nahe gebracht.

Als Dank für die Anerkennung überreichte Bürgermeister Kargel im Beisein mit dem zweiten Bürgermeister Christian Freiberger die goldene Bürgermedaille samt Urkunde und brachte damit nochmal zum Ausdruck, dass sein Wirken immer eng mit der Gemeinde Moosthenning verbunden sein wird.

Bei seiner Frau Agnes bedankten sich die beiden Bürgermeister für ihre tatkräftige Unterstützung im Bürgersaal in all den Jahren und überreichten ihr einen Blumenstrauß.

Im vergangenen Jahr gab es einige Veränderungen. Erster Bürgermeister Anton Kargel stellte hier unter anderem den Bau der Schlauchpflegeanlage in Lengthal, den Bau des Wohnparks in Unterhollerau, die Sanierung der Friedhofsmauer in Rimbach, den Hochwasserschutz in Moosthenning und Ottering sowie Planungen für die Dorferneuerungen in Dornwang in den kommenden Jahren vor.

Einen Schwerpunkt im vergangenen Jahr stellte die Grundschule in Moosthenning dar. Neben mobilen Lüftungsgeräten wurden Whiteboards, Tablets sowie eine neue Haupteingangstüre angeschafft. Außerdem wurden weitere Räume für die Mittagsbetreuung geschaffen.

Die Kindergärten wurden ebenso mit Lüftungsgeräten ausgestattet.

Umbaumaßnahmen fanden außerdem in der Bücherei, im gemeindlichen Bauhof und im Pumpwerk Dornwang statt.

Es wurden im laufenden Jahr 88 Vorbescheide, Freistellungsverfahren und Bauanträge registriert sowie zahlreiche Bauleitplanungen auf den Weg gebracht.

Im Bereich der Digitalisierung setzt die Gemeinde auf weitere Online-Dienste, die zum Jahreswechsel angeboten werden, und auf eine Zweckvereinbarung mit dem Landkreis für den Datenschutz. Geplant ist zusätzlich die Einführung des Ratsinformationssystems im kommenden Jahr.

Mit dem Höfebonus, der laufenden Gigabitrichtlinie, den WLAN Hotspots und dem Glasfaseranschluss am Rathaus in Moosthenning ist die Gemeinde auch beim Breitbandausbau gut aufgestellt.

Seit Juli 2021 steht den Bürgern ein 9-Sitzer Car-Sharing Auto zur Verfügung. Verwaltet wird dieses von der Firma Mikar.

Durch den Mitarbeiterzuwachs im gemeindlichen Bauhof wurde ein weiteres Fahrzeug benötigt, woraufhin die Gemeinde einen neuen Fiat Ducato anschaffte.

Bürgermeister Kargel stellte zudem den neuen Seniorenbeauftragten, Herrn Josef Ertl, und den Stellvertreter, Herrn Josef Wiesbeck, vor.

Einen weiteren Wechsel gab es in der Kirche. Nachdem Herr Pfarrvikar Ukatu Bonaventure die kirchliche Gemeinde im Juli verlassen hat, konnte im August Herr Pfarrvikar Constantin Katelu Kamba begrüßt werden.

Großes Interesse war auch am gemeindlichen Haushalt festzustellen. Zu den wichtigsten Einnahmen zählten die veranschlagte Gewerbesteuer mit 898.900 € sowie die Grundsteuer mit 889.200 €. Obwohl im laufenden Jahr Kreditaufnahmen vorgesehen waren, wurden diese durch die Verschiebung einiger Maßnahmen nicht benötigt. Eine bedeutende Ausgabe war erneut die Landkreisumlage mit 2.877.200 €.

Zuletzt wurden geplante Maßnahmen für die kommenden Jahre präsentiert bevor einige  Bürgerinnen und Bürger sich zum Thema Wünsche, Anträge zu Wort meldeten.

Presseberichte in chronologischer Reihenfolge

Mittagsbetreuung

Umbau Räume in der Grundschule für die Mittagsbetreuung

Umbau Räume der Grundschule für die Schulkindbetreuung  Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen an Kindern für die Schulkindbetreuung an der Grundschule Unterhollerau für das Schuljahr 2021/2022 waren die vorhandenen Räume zu klein geworden. Der Bauhof der Gemeinde Moosthenning hat deshalb mit gemeindl …mehr
Bürgerversammlungen 2021

Bürgerversammlungen Pressebericht

Endlich wieder Bürgerversammlung live- Josef Spinnler sen. mit goldener Bürgermedaille ausgezeichnet - Im Gasthaus Huber in Ottering und im Gasthaus Gehwolf in Rimbach fanden an den beiden vergangenen Freitagabenden wieder vor Publikum die diesjährigen Bürgerversammlungen statt.Nach der Begrüßung un …mehr
  • PDF (490.32 KB)
  • Stand: 28.09.2021 11:44

weiterführendes PDF: Lüftungsgeräte für Schule und Kindertagesstätte Lüftungsgeräte für Schule und Kindertagesstätte

Rechtzeitig zum Schulbeginn und Beginn des Kindergartenjahres wurden Lüftungsgeräte angeschafft.

herunterladen >

copy of Neue Mitarbeiterin im Rathaus begrüßt

Neue Mitarbeiter im Rathaus begrüßt

Am 02. August begrüßte Erster Bürgermeister Anton Kargel gemeinsam mit Geschäftsleitung Franz Kintsch zwei neue Mitarbeiter in der Gemeinde Moosthenning.Willkommen geheißen wurden Frau Manuela Hirtreiter, die künftig eine weitere Ansprechpartnerin im Bürgerbüro sein wird, und Herr David Lang, welche …mehr
Anlage Pressebericht Haushalt

Haushalt 2021 auf den Weg gebracht

Haushalt mit einem Gesamtumfang von mehr als 16 Mio. € auf den Weg gebracht und zahlreiche Bausachen gebilligt. Am vergangenen Dienstag traf sich der Gemeinderat im Bürgersaal Lengthal zur ersten Sitzung im neuen Jahr.Unter den verschärften Bedingungen des Lockdowns und den Corona-Regeln wurden die  …mehr
Sanierung GVS Lengthal Breitenau

Sanierung der Gemeindestraße von Lengthal nach Breitenau abgeschlossen

Seit einiger Zeit ist die Straße zwischen Lengthal und Breitenau wieder für den Verkehr freigegeben. Am vergangenen Dienstag trafen sich das Planungsbüro s2bi, Barbing, Fa. Kerscher, Niedertunding und Bürgermeister Anton Kargel zur Bauabnahme.Die Gemeindeverbindungsstraße Lengthal – Breitenau stellt …mehr
Defi

Gemeinde Moosthenning erhält Defibrillator

Am vergangenen Donnerstag trafen sich Herr Höschl, Präsident des Lions Clubs Dingolfing-Landau, Erster Bürgermeister Anton Kargel sowie Frau Török, Tankstellenbetreiberin zur Übergabe eines Früh-Defibrillators für den Außenbereich. Dieser steht baldmöglichst neben dem Postkasten bei der Shell-Tankst …mehr
Seniorenbeauftragte

Zwei neue Seniorenbeauftragter in der Gemeinde

Am vergangen Mittwoch trafen sich Erster Bürgermeister Anton Kargel und Zweiter Bürgermeister Christian Freiberger mit dem Seniorenbeauftragten Ertl Josef sowie seinem Stellvertreter Josef Wiesbeck im Rathaus in Unterhollerau.Die in der Gemeinderatssitzung am 08. September 2020 bestellten Seniorenbe …mehr
Neue Auszubildende Lena Müller
  • PDF (263.98 KB)
  • Stand: 16.02.2021 11:21
Architekt Bayer, Bürgermeister Kargel, Bauhofvorarbeiter Landes, Mitarbeiterin Strohmaier beim neuen Gehweg in Thürnthenning

Ortsmitte Thürnthenning neu gestaltet

Neuer Dorfplatz lädt zum Verweilen ein …mehr
Forster Graben

Hochwasserschutz am Forster Graben abgeschlossen

Im Rahmen der „Umgestaltung Forster Graben“ wurde neben den Rückhaltebecken nun auch der neue Durchlass fertiggestellt.Zweck der Maßnahme ist die Schaffung von Rückhaltevolumen durch ökologische Aufwertung des Forster Grabens und der Erweiterung des bestehenden Rückhaltebeckens neben der DGF10 entla …mehr
Eine Bereicherung für die ganze Region, nicht nur für die Gemeinde Moosthenning Betreiber, Architekt und Projektant stellen neues Konzept für die Pfle

Eine Bereicherung für die ganze Region, Architekt und Projektant stellen neues Konzept für die Pflegeresidenz Unterhollerau

Der künftige Betreiber der Pflegeresidenz Unterhollerau, Herr Wolfframm, sowie Architekt Muscheid und Projektant Stiegler Bürgermeister Baierl und Geschäftsleitenden Beamten Kintsch stellten ihre Pläne zum neu entstehenden Pflegezentrum in Unterhollerau vor. …mehr

drucken nach oben